Ein Wochenende in Athen 2018

Reiseverlauf

1. Tag, Freitag, 13.04.2018 athen-bei-nacht
Individuelle Anreise nach Athen und Transfer zum 5-Sterne-Hotel Grande Bretagne im Zentrum der Stadt. Mit ca. 5 Millionen Einwohnern ist die Hauptstadt die größte Stadt Griechenlands und eines der bedeutendsten kulturellen Zentren der Antike im Mittelmeerraum. Am späten Nachmittag unternehmen wir einen gemeinsamen Spaziergang zur Akropolis, wo wir den Parthenon, das Erechtheion, den Tempel der Athena Nike und das Propylon besichtigen. Am südlichen Abhang der Akropolis befindet sich das Dionysos-Theater, welches als Geburtsstätte des Dramas gilt.

2. Tag, Samstag, 14.04.2018
Wir beginnen den Tag mit einem Besuch des Museums für Byzantinische Kunst. Das Byzantinische Museum wurde 1914 gegründet und zog im Jahre 1930 an seinen heutigen Standort. Es verfügt über eine Sammlung von etwa 30.000 frühchristlichen, byzantinischen und postbyzantinischen Kunstobjekten. Die ältesten, frühchristlichen Gegenstände stammen aus dem dritten Jahrhundert, während die postbyzantinische Sammlung einen Zeitraum von 1543 bis hin zum 20. Jahrhundert abdeckt. Das Museum besitzt eine der weltweit beeindruckendsten Sammlungen byzantinischer Ikonen. Zu den bemerkenswertesten Werken zählt eine Ikone mit einem vergoldeten Porträt des Erzengels Michael aus dem 14. Jahrhundert. Am Nachmittag unternehmen wir Spaziergänge im Zentrum Athens und bestaunen die Plätze mit ihren klassizistischen Bauten, die vorwiegend von deutschen Architekten entworfen wurden. Zum Abschluss des Tages gehen wir gemeinsam in den nordwestlich der Akropolis gelegenen Stadtteil Kerameikos. Der Name leitet sich von den Töpferwerkstätten in der Antike ab. Bekannt ist der Kerameikos vor allem durch die gleichnamige Ausgrabungsstätte und den bedeutendsten Friedhof Athens, den wir besichtigen werden.

3. Tag, Sonntag, 15.04.2018poseidontempel
Am Vormittag bestaunen wir die Sammlungen des Archäologischen Museums, die mit ihren 11.000 Objekten aus allen Regionen Griechenlands als wichtigste ihrer Art gelten. In einer anschließenden Stadtrundfahrt sehen wir weitere Sehenswürdigkeiten Athens. Es geht vorbei am Parlament, am Stadion für die ersten olympischen Spiele der Neuzeit, am Olympieion und dem Hadrianstor. Letzteres markiert den Eingang zum Olympieion – einem der größten Tempel im antiken Griechenland – und wurde zu Ehren Hadrians zu dessen Besuch in Athen im Jahr 132 eingeweiht. Im Anschluss daran geht es weiter entlang der Küste des Ägäis zum südlichsten Punkt des griechischen Festlandes zum Kap Sounion, wo wir die Ruinen des Poseidontempels sehen, der in seinem guten Erhaltungszustand eine großartige Kulisse über der Küste bildet.

4. Tag, Montag, 16.04.2018
Wir beginnen unsere Besichtigungen mit der Hadriansbibliothek, die der Herrscher im Jahr 132 errichten ließ. Dann geht es zur alten Agora, der der Versammlungsplatz schlechthin für politischen Gedankenaustausch und soziale Kontakte war. Er existierte ab dem 5. Jh. v. Chr. und besitzt dementsprechend einen großen Stellenwert in der Entwicklung der attischen Demokratie. Östlich davon ließ Kaiser Augustus die Römische Agora erbauen. Am späten Nachmittag wollen wir dem Neuen Akropolis Museum einen privaten Besuch abstatten, das in diesem Fall seine Tore nur für unsere Gruppe öffnet. Das Museum wurde nach zwei Grundsätzen errichtet – es sollte erstens die besten Voraussetzungen für die Ausstellungsstücke schaffen und zweitens ein Museum sein, in welchem sich die Besucher wohl fühlen.

5. Tag, Dienstag, 17.04.2018eleusi
Bevor wir Athen verlassen, wollen wir am letzten Vormittag noch einen Abstecher nach Eleusi machen, wo man den Kult der Fruchtbarkeitsgöttin Demeter bis ins 16. Jh. v. Chr. nachweisen kann. Hier haben die zu Ehren der Göttin gefeierten Mysterien bis ins Jahr 396 stattgefunden, in welchem das Heiligtum von den Westgoten Alarichs zerstört wurde. Außerdem besuchen wir das byzantinische Kloster in Dafni 11 km nordwestlich von Athen, welches im 6. Jh. über den Resten eines Apollheiligtums gegründet wurde. Die Hauptkirche stammt aus dem 11. Jh. und besitzt großartige Mosaike aus der Zeit der Komnenen mit einer berühmten Pantokrator-Darstellung. Anschließend Ende der Reise und individuelle Abreise.

 

Programmänderungen bleiben aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

 

Eingeschlossene Leistungen

  • Unterbringung im 5-Sterne-Hotel Grande Bretagne in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC;
    Einzelzimmer stehen gegen Aufpreis zur Verfügung
  • 4 x Frühstück und 4 x Abendessen im Hotel
  • Sämtliche sich aus dem Programmverlauf ergebenden Transfers, Stadtrundfahrten und Ausflüge im modernen, klimatisierten Reisebus
  • Privatbesichtigungen im Neuen Akropolis Museum
  • Alle anfallenden Eintrittsgelder lt. Programmverlauf
  • Wissenschaftliche Führungen und Betreuung während der gesamten Reise durch Herrn Dr. Wilhelm Krammer
  • Reiseliteratur
  • Reisepreissicherung gemäß § 651 k BGB

Nicht eingeschlossen

  • Anreise nach Athen zum Hotel und zurück
  • Kosten für Getränke und persönliche Ausgaben
  • Trink- und Bedienungsgelder

 

Reisetermine: 13.04. – 17.04.2018
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Reisepreis pro Person: € 2.250
Einzelzimmerzuschlag: € 560

 

Hinweis: Flüge buchen wir Ihnen selbstverständlich auf Anfrage gerne hinzu!

 

 

Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um Ihre Reiseplanung:
Frau Renate Kunz
Telefon-Direktwahl: 06431-9561-15
E-Mail: rkunz@courtial-reisen.de