Oberes Latium – Kunst und Kultur im Land der Etrusker

Das obere Latium ist ein Landstrich im Norden Roms, der von den großen Touristenströmen verschont geblieben ist, obwohl er von außergewöhnlicher Naturschönheit ist. Die Etrusker waren die ersten in Europa, die Demokratie, Wehrpflicht und Steuerklassen einführten. Sie erfanden goldene Zahnprothesen und die Nudelmaschine, von ihnen (und nicht von den Römern) stammen die kühnen Wasserleitungen, das vielbewunderte Straßennetz und der Weinbau. Das Schönste: dieses faszinierende Pioniervolk, das die erste Hochkultur des Westens schuf, hat so viele erstaunliche Spuren hinterlassen, dass eine „Etruskerfahrt“ zur lebendigen Anschauungsreise in die Vergangenheit wird. Die Unterbringung erfolgt in der Tenuta di Santa Lucia – einem reizvollen Privatbesitz.

Reiseverlauf

1. Tag, Freitag, 05.09.2014
Etrusker_shutterstock_74077120Individuelle Anreise nach Rom. Nach der Ankunft Besuch des bedeutendsten Etruskermuseums der Welt in der Villa Giulia. Von dort aus geht es weiter durch überwältigende Landschaft, an die Abhänge der Ciminer Berge nach Soriano nel Cimino, wo die Tenuta di Santa Lucia – ein reizvoller Privatbesitz – für die nächste Woche unser Domizil sein wird.

2. Tag, Samstag, 06.09.2014
Fahrt nach Tuscania, ein kleines Städtchen mit mittelalterlichem Flair, welches zwei sehenswerte romanische Kirchen mit Fresken- und Skulpturenschmuck besitzt. Das archäologische Museum birgt bedeutende Sarkophage und Bronzegegenstände aus den Gräbern des alten Tuscania. Der Besuch von Tarquinia mit großartig bemalten Gräbern stellt den krönenden Höhepunkt des Tages dar.Etrusker-ISS_3785_00043

3. Tag, Sonntag, 07.09.2014
Der heutige Tag macht uns vor allem mit der Vulkanlandschaft um den Bolsenasee bekannt und mit den reizvollen Ortschaften, die an oder über seinen Ufern gelegen sind, wie Montefiascone oder Bolsena. In letztgenannter Ortschaft ereignete sich im 13. Jh. das sogenannte Messwunder, welches nachmalig zur Institution des Fronleichnamsfestes führte.

4. Tag, Montag, 08.09.2014
Heute wenden wir uns den Sehenswürdigkeiten Viterbos zu. Zwei Museen bergen Funde aus der näheren Umgebung. Im 12. und 13. Jahrhundert residierten hier verschiedene Päpste, die auch ihre letzten Ruhestätten in Viterbeser Kirchen erhalten haben, und hier wurden die heute noch gültigen Regeln für das Konklave festgelegt. Überaus interessant sind die Zonen der Altstadt, die ihren mittelalterlichen Charakter bewahrt haben.

5. Tag, Dienstag, 09.09.2014
Ausflug nach Orvieto, Residenzstadt von Päpsten des Mittelalters. Die Stadt, über hohen Felsklippen gelegen, wird von den mächtigen Mauern der Kathedrale überragt, die in Erinnerung an das Messwunder von Bolsena errichtet wurde und verfügt über interessante etruskische Sammlungen und eine Nekropole. Auf der Rückfahrt nach Viterbo machen wir noch einen Abstecher in die sogenannte sterbende Stadt von Civita di Bagnoregio.

6. Tag, Mittwoch, 10.09.2014
Heute benötigen wir gutes Schuhwerk für unsere Wanderungen durch etruskische Felsnekropolen. Norchia, San Giuliano und Castel d’ Asso stehen auf dem Programm und es fehlen die Worte, um die faszinierende Landschaft zu beschreiben, in welcher in steilen Felswänden vor mehr als 2000 Jahren die Gräber ausgeschlagen wurden.

7. Tag, Donnerstag, 11.09.2014
Fahrt nach Capraola, wo sich über einer mittelalterlichen Ortschaft der riesige Palast der päpstlichen Familie der Farnese erhebt. Prächtige Fresken schmücken seine Prunkräume, und ein herrlicher Park mit Wasserspielen lädt zum Lustwandeln ein. Die Villa Lante in Bagnaia vor den Toren Viterbos ist eines der schönsten Beispiele italienischer Gartenarchitektur der Renaissancezeit.

8. Tag, Freitag, 12.09.2014
Wir fahren vorbei an den Ufern des Braccianer Sees und erreichen dann Cerveteri, eine der interessantesten Nekropolen, die das steinerne Abbild einer alten Etruskersiedlung mit ihren Wohnhäusern darstellt. Abschiedsmittagessen in einem typischen Restaurant. Danach erfolgt der Transfer zum Flughafen.

Programmänderungen bleiben aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

Eingeschlossene Leistungen

  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC in Soriano nel Cimino, in der Tenuta di Santa Lucia – einem reizvollen Privatbesitz; Einzelzimmer stehen gegen Aufpreis zur Verfügung
  • Halbpension während des gesamten Aufenthaltes
  • Alle anfallenden Eintrittsgelder
  • Alle Besichtigungen und Ausflüge gemäß Programmverlauf unter wissenschaftlicher Führung und Betreuung während der gesamten Reise durch Herrn Dr. Wilhelm Krammer
  • Reiseliteratur
  • Reisepreissicherung gemäß § 651 k BGB

Nicht eingeschlossen

  • Anreise nach Rom und zurück
  • Kosten für Getränke und persönliche Ausgaben
  • Trink- und Bedienungsgelder

 

Reisetermin: 05.09.-12.09.2014
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Reisepreis pro Person: € 1.998
Einzelzimmerzuschlag: € 435

 

Hinweis: Flüge buchen wir Ihnen selbstverständlich auf Anfrage gerne hinzu!

 

Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um Ihre Reiseplanung:
Frau Renate Kunz
Telefon-Direktwahl: 06431-9561-15
E-Mail: rkunz@courtial-reisen.de