Salzburg – Reise zu den Pfingstfestspielen 2017

Für das Jahr 2017 steht der Spielplan für die Salzburger Pfingstfestspiele unter dem Thema „WONNE DER WEHMUT“. In ihrem Vorwort zum Thema des Projektes für 2017, wendet sich Cecilia Bartoli an ihre „Pfingstfreunde“ und sagt, dass ihr die Zusammenstellung des Programms sehr viel Freude bereitet hat und dass dies hoffentlich auch bei Musikliebhabern auf Gegenliebe stößt. Wie der sehnsüchtig-romantisierende Titel „Wonne und Wehmut“ alte, vergangene Zeiten heraufbeschwört, so garantiert die pfingstliche Künstlerschar auch 2017 wieder einen besonderen Kunstgenuss. Die verwunschene Märchenwelt eröffnet sich den Neugierigen jedoch erst beim Weiterlesen, und nur den Eingeweihten sei des Rätsels Lösung von Männern mit Rock, von unwirtschaftlichem Wetter und von Single Malt auch wirklich erschlossen…  Es erwartet Sie ein musikalisches Feuerwerk, in dessen Umsetzung die Intendantin dieser Pfingstfestspiele – Cecilia Bartoli – nun seit 5 Jahren ihre große Professionalität unter Beweis stellt.

Reiseverlauf

1. Tag, Freitag, 02.06.2017
Individuelle Anreise und Einchecken im Hotel Sheraton in Salzburg. Um 19.00 Uhr findet im Haus für Mozart die Premiere der Oper „Ariodante“ von Georg Friedrich Händel statt, in welcher Cecilia Bartoli die Titelrolle übernimmt. Das Orchester Les Musiciens du Prince aus Monaco und der Salzburger Bachchor stehen unter der Leitung von Diego Fasolis. Anschließend gemeinsames Abendessen im Restaurant „Herzl“ im Hotel Goldener Hirsch.

2. Tag, Samstag, 03.06.2017
Am Vormittag wollen wir die neugestalteten RäumlichkeitenSalzburger Festspiele kennenlernen, die im Mai 2014 mit der Eröffnung des neuen Dom Quartiers ein kulturelles Highlight im Herzen der Stadt geschaffen haben: Das ehemalige Zentrum fürsterzbischöflicher Macht, der Komplex aus Residenz und Dom, und das Benediktinerkloster St. Peter mit großartigen Schätzen sakraler Kunst, ist erstmals nach 200 Jahren der Öffentlichkeit als Rundgang zugänglich gemacht worden. Vor mehr als 400 Jahren begannen die mächtigen Fürsterzbischöfe, die Stadt Salzburg in ein barockes Juwel zu verwandeln. Beeindruckt vom üppigen Prunk im einflussreichen Kirchenstaat Rom, sollte auch die Hauptstadt des Salzburger Bistums neu erblühen, das durch den Handel mit Salz, Gold und anderen Rohstoffen äußerst vermögend war. Am Nachmittag findet um 15.00 Uhr im Großen Festspielhaus ein Orchesterkonzert des Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia unter der Leitung von Sir Antonio Pappano statt, bei welchem auch Tatjana Serjan und Bryn Terfel Arien aus Wagners „Der fliegende Holländer“ und Verids „Macbeth“ interpretieren. Um 18.00 Uhr wollen wir im Restaurant Triangel ein frühes Abendessen einnehmen. Um 20.00 Uhr findet im Großen Festspielhaus ein Ballettabend statt, bei welchem die berühmte Ballett-Truppe des Marinski-Theaters Sankt Petersburg das romantische Stück „La Sylphide“ darbieten. Vladimir Ovsianikov dirigiert das Mozarteumorchester Salzburg.

3. Tag, Sonntag, 04.06.2017
Am Vormittag gibt es im Großen Festspielhaus ein Jubiläumskonzert mit Werken von Franz Schubert und Antonio Vivaldi unter der Leitung von Anne Sophie Mutter, die vor 40 Jahren unter Herbert von Karajan als 13-jährige bei den Pfingstfestspielen ihr Debüt feierte. Nach einem Mittagessen in einem sehr guten Restaurant der Altstadt, wollen wir einen kleinen Spaziergang zu versteckten Winkeln der Mozartstadt unternehmen. Um 19.00 Uhr findet im Haus für Mozart eine konzertante Aufführung von Rossinis „La Donna del Lago“ unter der musikalischen Leitung von Diego Fasolis mit dem Orchester Les Musiciens du Prince aus Monaco und dem Salzburger Bachchor statt.

4. Tag, Montag, 05.06.2017Salzburg_Website
Um 11.00 Uhr bietet der berühmte Countertenor Max Emanuel Cencic im Großen Saal des Mozarteums eine Arienmatinee dar, bei der Arien von Nicola Porpora, Antonio Vivaldi und Georg Friedrich Händel zur Aufführung gelangen. Am späten Nachmitag wollen wir auf die Festung Hohensalzburg fahren, die im Jahre 1077 vom Landesfürst Gebhard I. von Helffenstein im Zuge des Investiturstreites errichtet wurde. Erzbischof Paris Graf Lodron ließ Salzburg in der Zeit des Barock mit gewaltigen Wehrbauten befestigen und band auch die burg in sein Verteidigungskonzept ein. Das letzte Abendessen wird in einem guten Restaurant der Altstadt eingenommen.

5. Tag, Dienstag, 06.06.2017
Nach einem Spaziergang über den Mönchsberg, von wo aus wir Salzburg aus der Vogelperspektive kennenlernen, wandern wir zum Nonnberg und weiter durch den Sankt Peters Friedhof ins Stadtzentrum, wo wir unseren Salzburg-Aufenthalt bei einem gemeinsamen Mittagsimbiss im Restaurant Triangel ausklingen lassen.

 

Programmänderungen bleiben aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

 

Eingeschlossene Leistungen

  • Unterbringung für 4 Nächte inkl. Frühstücksbuffet in Doppelzimmern Executive mit Bad oder Dusche/WC im Hotel Sheraton;
    Einzelzimmer stehen gegen Aufpreis zur Verfügung
  • Verpflegung: 4 Mahlzeiten in sehr guten Restaurants und 1 Mittagsimbiss
  • Alle Besichtigungen gemäß unseren Angaben unter wissenschaftlicher Führung sowie Reiseleitung und Betreuung von Herrn Dr. Wilhelm Krammer
  • Alle Führungen, Besichtigungen und Transfers gemäß Programmverlauf
  • Alle anfallenden Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • Reisepreissicherung gemäß § 651 k BGB

Nicht eingeschlossen

  • Anreise zum Hotel in Salzburg und zurück
  • Kosten für Getränke und persönliche Ausgaben
  • Trink- und Bedienungsgelder
  • Opernkarten

 

Reisetermin: 02.06. – 06.06.2017
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
Reisepreis pro Person: € 1.475
Einzelzimmerzuschlag: € 450
PREISE FÜR DIE ABONNEMENTS (6 Vorstellungen*):
Kategorie 1: € 1.250 p.P
Kategorie 2: € 970 p.P.
Kategorie 3: € 750 p.P.
zzgl. € 50 Reservierungsgebühr pro Abonnement

 

* 6 Vorstellungen (Änderungen vorbehalten):

  • Oper „Ariodante“ am 02.06.2017 um 19.00 Uhr im Haus für Mozart
  • Orchesterkonzert „Der fliegende Holländer“ und „Macbeth“ am 03.06.2017
    um 15.00 Uhr im Großen Festspielhaus
  • Ballett „La Sylphide“ am 03.06.2017 um 20.00 Uhr im Großen Festspielhaus
  • Jubiläumskonzert am 04.06.2017 vormittags im Großen Festspielhaus
  • Konzertante Aufführung „La Donna del Lago“ am 04.06.2017 um 19.00 Uhr
    im Haus für Mozart
  • Arienmatinee am 05.06.2017 um 11.00 Uhr im Großen Saal Mozarteum

 

Hinweise:
– Flüge buchen wir Ihnen selbstverständlich auf Anfrage gerne hinzu!
– Preise für Verlängerung auf Anfrage.

 

Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um Ihre Reiseplanung:
Frau Renate Kunz
Telefon-Direktwahl: 06431-9561-15
E-Mail: rkunz@courtial-reisen.de