Verborgene Schätze Roms und des Vatikans – Spezialreise zum XVI. Festival Internazionale di Musica e Arte Sacra / 1. Termin: 16. – 20. September 2017

Am 19. September geben die Wiener Philharmoniker als Höhepunkt des 1. Teils des XVI. Festivals Internazionale di Musica e Arte Sacra im Forum Romanum ein Konzert. Viele weitere hochklassige Konzerte, von internationalen Musikern aufgeführt, stehen auf dem Programm und erwarten Sie während dieser ganz besonderen Studienreise nach Rom. Im Rahmenprogramm des Festivals wollen wir außerhalb der musikalischen Höhepunkte unsere Gäste mit verborgenen Schätzen des Vatikans bekanntmachen, welche dem großen Publikum vorenthalten sind und zu denen neben dem Besuch des Archivs und des Museums der Peterskirche auch ein privater Besuch der Sixtinischen Kapelle gehört!

Reiseverlauf

1. Tag, Samstag, 16. September 2017
Individuelle Anreise zum 5*-Hotel Gran Melia Rome in unmittelbarer Nähe von St. Peter. Um 20.00 Uhr findet in der Basilika Santa Maria Maggiore ein Konzert des Choir of King’s Collige Cambridge unter der Leitung von Stephen Cleobury statt. Im Anschluss daran nehmen Sie ein Abendessen in einem sehr guten Restaurant der Altstadt ein.

2. Tag, Sonntag, 17. September 2017
Zu den bedeutendsten und einflussreichsten Persönlichkeiten des päpstlichen Hofstaates gehörten die unmittelbaren Angehörigen der jeweiligen Herrscher. Ein Paradebeispiel dafür war der Kardinal Scipio Borghese, Lieblingsneffe von Papst Paul V., der sich unmittelbar vor den Mauern Roms ein Lustschloss errichten ließ, in welchem dieser kunstsinnige Ministerpräsident des Kirchenstaates seine private Sammlung bedeutender Werke unterbringen ließ. Dazu gehören in erster Linie eine Gruppe von Gemälden Caravaggios und die frühen Skulpturen von Gian Lorenzo Bernini, welche der damals noch junge Künstler als Auftragswerke seines Mäzens geschaffen hat. Um 12.00 Uhr findet in der Basilika di Sant’Ignazio di Loyola in Campo Marzio ein Orgenkonzert statt, bei welchem Maestro Leo Kraemer Choralbearbeitungen von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Johannes Brahms und Max Reger zum Thema Luther-Texte zur Aufführung bringt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Am Abend findet um 20.00 Uhr ein Galaessen auf der Terrasse der Residenza Paolo VI statt.

3. Tag, Montag, 18. September 2017Rom-Sixtina
Besuch des Archivs und des Museums der Peterskirche. Diese beiden Stätten befinden sich in achteckigen Sälen im Obergeschoss des Petersdoms und sind für den Publikumsbesuch geschlossen. Neben internen Dokumenten stehen Sie auch das originale, von Michelangelo angefertigte, hölzerne Modell der Peterskuppel, nach welchem jüngere Architekten – nach dem Tod des Urhebers – den Kuppelbau fertiggestellt haben. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in einem typischen Restaurant der Altstadt soll der Nachmittag zur Ruhe oder zu eigenen Erkundungen Roms dienen. Am späten Nachmittag ist ein privater Besuch außerhalb der offiziellen Öffnungszeiten der Vatikanischen Museen vorgesehen und in zwei Stunden werden Sie dort einen wirklichen Kunstgenuss erleben. Im Schnitt eilen täglich rund 20.000 Menschen durch diese Sammlung und machen einen Besuch zur Tortur. Wir hingegen werden in aller Ruhe Teile der Antikensammlung mit der berühmten Laokoon-Gruppe durchwandern, die Stanzen Raffaels sehen, die der große Meister im Auftrag Julius II. gestaltete und als Höhepunkt allein die Fresken Michelangelos in der Sixtinischen Kapelle betrachten. Die Auftraggeber für seine Werke waren Onkel und Neffe auf dem Papstthron, Sixtus IV. und Julius II. Ein Erlebnis, das Sie nicht so schnell vergessen werden.

Am Abend findet unter dem Motto „Klang der Reformation“ ein Konzert des Kammerchores der Frauenkirche Dresden mit Musik von Heinrich Schütz, Samuel Scheidt und Michael Praetorius unter der Leitung von Matthias Grünert statt.

4. Tag, Dienstag, 19. September 2017
Heute wollen wir einen Ausflug in das Hügelland nordöstlich von Rom unternehmen, wo sich im XVI. Jahrhundert bedeutende Persönlichkeiten des Kirchenstaates ihre Sommerresidenzen errichten ließen. Das wohl bedeutendste Bauwerk dieser Art beherrscht von seiner Lage her die Ortschaft Capraola. Es handelt sich dabei um den Palast der päpstlichen Familie der Farnese, einem Hauptwerk der Architektur des Manierismus; prächtige Fresken schmücken seine Prunkräume und ein herrlicher Park mit Wasserspielen lädt zum Lustwandeln ein. Die Villa Lante in Bagnaia auf den nördlichen Abhängen der Ciminer Berge stellt eines der schönsten Beispiele italienischer Gartenarchitektur der Renaissancezeit dar. Das Mittagessen wird in einem sehr guten Restaurant auf dem Land eingenommen.

Am Abend Konzert der Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Yannick Nézet-Séguin. Zur Aufführung gelangen zwei Symphonien von Wolfgang Amadeus Mozart.

5. Tag, Mittwoch, 20. September 2017
Zeit zur freien Verfügung bis zur individuellen Abreise nach Deutschland. Am Vormittag Möglichkeit zur Teilnahme an einer Generalaudienz mit dem Heiligen Vater (in Eigenregie) auf dem Petersplatz.

Änderungen von Programm und Austragungsorten bleiben aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

 

Eingeschlossene Leistungen:

  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche und WC im 5-Sterne-Hotel Gran Meliá Rome (nach Verfügbarkeit) oder in einem anderen 5-Sterne-Hotel
  • 4 x Frühstücksbuffet. 3 x Hauptmahlzeiten und 1 Galaessen
  • Alle Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder gemäß Programmverlauf unter wissenschaftlicher Führung und Betreuung während der gesamten Reise durch Herrn Dr. Wilhelm Krammer
  • 1 privater Besuch der Sixtinischen Kapelle
  • 1 privater Besuch des Archivs und des Museums der Peterskirche
  • Teilnahme an den 4 aufgeführten Konzerten inkl. 4 Hin- und Rücktransfers
  • City Tax (Abgabe an die Stadt Rom für touristische Dienstleistungen)
  • Förderbeitrag für die „Fondazione Pro Musica e Arte Sacra“ in der Kategorie Bronze (€ 400 p. P.)
  • Reisepreissicherung gemäß § 651 k BGB

Nicht eingeschlossen:

  • Anreise zum Hotel in Rom und zurück
  • Kosten für Getränke und persönliche Ausgaben sowie Trink- und Bedienungsgelder

 

Reisetermin: 16.09. – 20.09.2017
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
Reisepreis pro Person im Doppelzimmer: € 2.500
Zuschlag für Doppelzimmer zur Einzelbenutzung: € 750
Optional: Mäzenzuschlag pro Person
als Upgrade in die Kategorie „Silber“ € 300
als Upgrade in die Kategorie „Gold“ € 600

 

Hinweis: Flüge und Flughafentransfers buchen wir Ihnen selbstverständlich auf Anfrage gerne hinzu!

 

 

Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um Ihre Reiseplanung:
Frau Anke Schäufler
Telefon-Direktwahl: 06431-9561-18
E-Mail: aschaeufler@courtial-reisen.de