Wien – Eine Reise zum Konzert der Wiener Philharmoniker (2. Termin)

Kaum ein Konzertereignis ist so beliebt und so nachgefragt wie die Aufführungen der Wiener Philharmoniker im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins zum Jahreswechsel. Alle 3 kommenden Veranstaltungen (die Matinee am 30.12.2014, das Silvesterkonzert am 31.12.2014 und das Neujahrskonzert am 01.01.2015) mit demselben musikalischen Programm stehen unter der Leitung von Maestro Zubin Mehta! Während die Karten für das Neujahrskonzert verlost werden und nicht zum öffentlichen Verkauf stehen, gibt es für die Matinee und das Silvesterkonzert eine streng begrenzte Anzahl von Karten, die zwar öffentlich verkauft werden, jedoch aufgrund der extrem hohen Nachfrage nur sehr schwer zu bekommen sind. COURTIAL REISEN hat eine beschränkte Anzahl von Karten erhalten! Herr Dr. Krammer hat eine wunderschöne und hochwertige 5-Tage-Reise mit reichhaltigem Kulturprogramm für Sie zusammengestellt. Die Unterbringung erfolgt im 5-Sterne-Deluxe-Hotel Bristol.

Wien_Maria-Theresien-Platz_in_Wien_Copy right holder Stern

Reiseverlauf

1. Tag, Montag, 29.12.2014
Individuelle Anreise zum 5-Sterne-Deluxe-Hotel Bristol, eines der traditionsreichen Häuser der Stadt, mitten im Zentrum gegenüber der Oper gelegen. Am Nachmittag genießen Sie das Privileg, die Paläste der Fürstenfamilie von Liechtenstein in Wien kennenzulernen. 1687 erwarb Fürst Johann Adam Andreas von Liechtenstein einen Garten mit benachbarten Wiesen in der Rossau und ließ hier ein Palais errichten, dessen Bau 1689 begann und dessen Kosten sich auf 50.000 Gulden beliefen. Gebaut wurde eine Mischung aus Stadt- und Landhaus im römischen Stil, ein „Palazzo in villa“. Die Gliederung des Baus kam dem konservativen Geschmack des Fürsten entgegen. Das Deckengemälde im Großen Herkulessaal stammt von Andrea Pozzo. Das Bauwerk beherbergt heute einen Teil der fürstlichen Kunstsammlung, zu welchen Werke alter Wien_Musikverein_Vienna_June_2006_480_Copy right holder GryffindorMeister gehören, darunter eine bedeutende Serie von Arbeiten des Peter Paul Rubens. Das Stadtpalais Liechtenstein befindet sich im 1. Wiener Gemeindebezirk unweit der kaiserlichen Hofburg und ist nach wie vor im Besitz des Fürstenhauses Liechtenstein. Es ist das erste bedeutende hochbarocke Bauwerk in Wien. Das Palais wurde sehr aufwändig restauriert, im April 2013 eröffnet und beherbergt ebenfalls Kunstwerke aus den Fürstlichen Sammlungen. Das Abendessen werden wir in einem typischen zentral gelegenen Wiener Beisl „Zu den 3 Hacken“ einnehmen.

2. Tag, Dienstag, 30.12.2014
Für Gäste, die die Matinee des Neujahrskonzerts für den heutigen Tag gewählt haben, findet dieselbe um 11:00 Uhr statt. Am Vormittag besuchen wir das Kunsthistorische Museum, welches zu den größten und bedeutendsten Museen der Welt zählt. In den reichen Sammlungen befinden sich Objekte aus sieben Jahrtausenden, von der Zeit des Alten Ägypten bis zum Ende des 18. Jahrhunderts.

Wien_Musiksaal Wiener Philharmoniker_31709_copyright WienTourismus-Lois Lammerhuber

Copyright WienTourismus-Lois Lammerhuber

Der hohe Rang der Sammlungen und ihre Vielfalt sind zum Großteil das Resultat der Vorlieben und Interessen von Persönlichkeiten aus dem Haus Habsburg, unter ihnen Kaiser Rudolf II. und Erzherzog Leopold Wilhelm. 1891 fand die feierliche Eröffnung des neu erbauten Museums an der Wiener Ringstraße statt. Damit waren erstmals die kaiserlichen Sammlungen unter einem Dach vereint. Der prachtvolle Monumentalbau von Gottfried Semper und Carl von Hasenauer bildet seit damals den würdigen Rahmen für die von den Habsburgern über viele Jahrhunderte hinweg zusammengetragenen Kunstschätze. Mittagessen im Restaurant des „Hotel Imperial“. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung (Hinweis: für die Konzertbesucher findet das Besichtigungsprogramm am Nachmittag statt). Am Abend besteht die Möglichkeit zum Besuch von Verdis „Rigoletto“ in der Staatsoper.

3. Tag, Mittwoch, 31.12.2014
Am Vormittag besuchen wir die Hofjagd- und Rüstkammer in der Neuen Burg. Diese Wiener Sammlung zählt zu den weltbesten ihrer Art. Darüber hinaus ist sie die bestdokumentierte höfische Rüstkammer der abendländischen Welt, da die Objekte durchwegs im Zusammenhang mit hochpolitischen Ereignissen entstanden oder in die Sammlung gekommen sind: anlässlich von Feldzügen, Reichstagen, Huldigungen, Krönungen, Verlobungen, Hochzeiten oder Taufen. Keine andere Herrscherfamilie war mit so vielen Ländern Europas durch Heirat verbunden wie die Habsburger. Die Harnische sind Einzelanfertigungen der berühmtesten Plattner. Für die oft prachtvollen Ätzungen sind nicht selten die Entwürfe so berühmter Künstler wie Dürer oder Holbein verwendet worden. Im selben Gebäudetrakt befindet sich auch das Ephesos-Museum. Seit dem Jahre 1895 legen österreichische Archäologen die Ruinen von Ephesos frei. Bis 1906 kamen zahlreiche Fundobjekte von hoher Qualität nach Wien, die heute hier in einer Dependance der Antikensammlung ausgestellt sind. Zu den Prunkstücken gehören unter anderem das Partherdenkmal, die Amazone vom Artemisionaltar und die Bronzestatue eines Athleten. Am Abend findet im Goldenen Saal des Musikvereins das Silvesterkonzert der Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Maestro Zubin Mehta statt. Im Anschluss daran wird in den Sälen des Hotels Bristol ein festliches Silvesteressen serviert und das Neue Jahr 2015 mit Musik und Tanz begrüßt.

4. Tag, Donnerstag, 01.01.2015
Das heutige Mittagessen wird im „Plachutta’s Gasthaus zur Oper“ eingenommen. Am Nachmittag Besuch des ehemaligen Sommersitzes des Prinzen Eugen von Savoyen, das Schloss Belvedere. Der Plan zum Bau des Oberen Belvedere in seiner heutigen Form ersetzte die primäre Idee einer Gloriette „mit schönem Blick über die Stadt“. Die Bauarbeiten fanden von 1717 bis 1723 statt. Es hatte zu Zeiten des Prinzen vornehmlich repräsentative Funktion und diente nach seinem Tod ab 1781 als „Kaiserliche Gemäldegalerie“. Die weltweit größte Gemäldesammlung von Werken Gustav Klimts bildet das Herzstück des im Oberen Belvedere präsentierten Kunstschaffens in Wien um 1900. Glanzvolle Höhepunkte sind Klimts goldene Bilder „Der Kuss“ und „Judith“ sowie Meisterwerke von Egon Schiele und Oskar Kokoschka. Die Bauarbeiten des Unteren Belvedere dauerten von 1714 bis 1716. Architekt war Lucas von Hildebrandt, neben Fischer von Erlach der bedeutendste Barockarchitekt Österreichs. Seit dem letzten Jahr gibt es auch die Möglichkeit, das sogenannte Winterpalais des Prinzen Eugen im Stadtzentrum zu besichtigen, welches noch einen Teil der Innenausgestaltung aus dem 17. Jh. besitzt. Abends besteht die Möglichkeit, einer Aufführung des Meisterwerks von Johann Strauss „Die Fledermaus“ in der Wiener Staatsoper beizuwohnen.

5. Tag, Freitag, 02.01.2015
Spaziergänge in der Altstadt mit ihren versteckten Kostbarkeiten und ein Besuch des Stephansdoms stehen an diesem Morgen im Programm. Unser Aufenthalt in der Donaustadt findet dann mit einem gemeinsamen Mittagessen im historischen Hotel Sacher seinen würdigen Abschluss.

 

Programmänderungen bleiben aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

 

Eingeschlossene Leistungen

  • Unterbringung im 5-Sterne-Deluxe-Hotel Bristol in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC in der gewählten Zimmerkategorie; Einzelzimmer stehen gegen Aufpreis zur Verfügung
  • Tägliches Frühstück im Hotel, 3 x Mittagessen und 2 x Abendessen (inkl. festliches Silvesteressen im Hotel Bristol)
  • Alle anfallenden Eintrittsgelder
  • Alle Besichtigungen und Ausflüge gemäß Programmverlauf unter wissenschaftlicher Führung und Betreuung während der gesamten Reise durch Herrn Dr. Wilhelm Krammer
  • Reiseliteratur
  • Reisepreissicherung gemäß § 651 k BGB

Nicht eingeschlossen

  • Anreise nach Wien und zurück
  • Konzertkarten
  • Kosten für Getränke und persönliche Ausgaben
  • Trink- und Bedienungsgelder

 

Reisetermin: 29.12.2014-02.01.2015
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Reisepreis pro Person
im Standard-Zimmer: € 3.220
im Executive-Zimmer: € 3.375
im Deluxe-Zimmer: € 3.565
Einzelzimmerzuschlag
im Standard-Zimmer: € 1.180
im Executive-Zimmer: € 1.300
im Deluxe-Zimmer: € 1.440
Karten in der besten Kategorie für die Matinee des Neujahrskonzerts
der Wiener Philharmoniker
am 30.12.2014 € 450
Karten in der besten Kategorie für das Silvesterkonzert der Wiener Philharmoniker
am 31.12.2014 € 720

 

Hinweis: Flüge buchen wir Ihnen selbstverständlich auf Anfrage gerne hinzu!

 

Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um Ihre Reiseplanung:
Frau Renate Kunz
Telefon-Direktwahl: 06431-9561-15
E-Mail: rkunz@courtial-reisen.de