Venedig im Vorfrühling 2018 – mit Besuch der Oper La Boheme im „Teatro La Fenice“

Kann es etwas Schöneres geben, als Venedig zu erleben, wenn der Trubel des Karnevals abgeebbt ist und die Stadt wieder den Venezianern gehört? Lassen Sie sich gefangen nehmen vom Flair einer der faszinierendsten Lagunenstädte der Welt! In einer touristisch gesehen noch ruhigen Zeit haben Sie die Möglichkeit, für 5 Tage vom wunderschönen Luxus-Hotel Westin Europa & Regina am Canal Grande aus die unzähligen Kunstschätze Venedigs kennenzulernen und die Köstlichkeiten der venezianischen Küche zu genießen. Am Abend des 21. März besteht die Möglichkeit, in einem der schönsten Opernhäuser der Welt, dem Teatro „La Fenice“, einer Aufführung von Giacomo Puccinis Oper „La Bohème“ beizuwohnen.

Reiseverlauf

1. Tag, Sonntag, 18. März 2018
Nach der Ankunft am Flughafen von Venedig Transfer mit privatem Motorboot zum Hotel Westin Europa & Regina direkt am Canal Grande, gegenüber der Kirche Santa Maria della Salute. Am Nachmittag Spaziergang zum nahegelegenen Markusplatz, dem schönsten offenen Salon der Welt, der von der Markuskirche, den beiden Prokurateien und dem napoleonischen Zubau eingerahmt und vom  berühmten Campanile überragt wird. Besuch der Scuola von San Giorgio degli Schiavoni, ehemals Sitz der Bruderschaft der „Slavonen“, worunter man die venezianischen Untertanen aus den Zonen Kroatiens und  Dalmatiens verstand. Vittore Carpaccio war der erwählte Künstler, der phantastische Bilddarstellungen mit Szenen aus dem Leben der drei Schutzheiligen dieser Bruderschaft Hieronymus, Georg und Trifonio schuf.

2. Tag, Montag, 19. März 2018
Der Tag ist den Besichtigungen großer Kunstwerke vorbehalten. Wir besuchen das Museo Correr, dessen Säle mit interessanten Exponaten sich direkt am Markusplatz in den sogenannten „Neuen Prokurateien“ erstrecken. Hier erhält man eine interessante Einführung in die Geschichte der Seerepublik; einige Säle beherbergen das Archäologische Museum und zusätzlich werden die Prunksäle der „Biblioteca Marciana“ besucht.

Am Nachmittag ist ein Besuch der Prunkräume des Dogenpalastes vorgesehen, der für viele Jahrhunderte das politische Zentrum der Seerepublik, wie auch den Wohnsitz des jeweils gewählten Dogen darstellte.

3. Tag, Dienstag, 20. März 2018
Auf Spaziergängen wollen wir am heutigen Tag verschiedene Kirchen besuchen, die vom großen Publikum vernachlässigt werden, nicht zuletzt weil sie abseits der touristischen Zonen gelegen sind. Das wird San Sebastiano sein, eine wahre Galerie von Werken des Paolo Veronese, der dort auch seine letzte Ruhestätte gefunden hat. Einem Kleinod der venezianischen Kunst des späten 15. Jh. begegnen wir in der Kirche Santa Maria die Miracoli und im Norden der Stadt, jenseits des Ghettos, besichtigen wir die Kirche von Sant‘ Alvise mit ihren riesigen theatralischen Passionsbildern von Giovanni Battista Tiepolo. Natürlich dürfen auch die großen Werke von Tizian in der Kirche von Santa Maria Gloriosa dei Frari nicht fehlen, wie verschiedene andere Kirchen, die im wahrsten Sinne des Wortes Galerien venezianischer Malerei verschiedener Jahrhunderte sind.

4. Tag, Mittwoch, 21. März 2018
Der heutige Tag ist einem Ausflug auf drei Inseln der Lagune gewidmet. Murano war und ist nach wie vor berühmt für die Glasbläserkunst, und deshalb wollen wir das komplett neugestaltete „Museo del Vetro“ ansehen, aber auch die ehemalige Kathedrale und die Kirche San Pietro Martire, welche beide eine Vielzahl großartiger Kunstwerke besitzen; von hier aus geht es weiter ins nahe Burano, einst berühmt für seine Spitzenklöpplerinnen. Die in grellen Farben bemalten Häuser geben der Stätte auch an trüben oder nebligen Tagen einen fröhlichen Charakter. Zum Abschluss fahren wir weiter nach Torcello, das in seinen Anfängen eine selbständige Verwaltung hatte, und jetzt total verfallen ist. Umso großartiger kommt die der Gottesmutter geweihte Kathedrale zur Geltung, die sich einsam aus der Schilflandschaft erhebt und in ihrem Inneren Mosaiken birgt, die älter als jene der Markuskirche sind.

5. Tag, Donnerstag, 22. März 2018
Ein Besuch der Loggia der Markuskirche mit den berühmten Bronzepferden – Beutestücke der Venezianer, wie vieles andere mehr aus der Zeit des IV. Kreuzzugs – und einem ungewohnten Blick in das Heiligtum und auch auf den Platz, beschließen den Aufenthalt in der Perle der Adria.

Am Nachmittag zu gegebener Zeit Motorboot-Transfer zum Flughafen.

 

Programmänderungen bleiben aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

 

Hinweis:
Was den Opernbesuch betrifft, gibt es am 21. März abends die Möglichkeit, in einem der schönsten Opernhäuser der Welt, dem „Teatro La Fenice“ einer Aufführung von Giacomo Puccinis Oper „La Bohème“ unter der musikalischen Leitung von Maestro Myung-Whun Chung beizuwohnen.

Bitte teilen Sie uns bei Ihrer Anmeldung mit, ob und in welcher Kategorie für Karten für Sie reservieren dürfen!

 

Eingeschlossene Leistungen

  • Unterbringung im luxuriösen 5-Sterne-Hotel Westin „Europa & Regina“ in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC;
    Einzelzimmer stehen gegen Aufpreis zur Verfügung
  • Halbpension inkl. Frühstücksbuffet während des gesamten Aufenthaltes
  • Alle anfallenden Eintrittsgelder
  • Alle Besichtigungen und Ausflüge gemäß Programmverlauf unter wissenschaftlicher Führung und Betreuung während der gesamten Reise durch Herrn Dr. Wilhelm Krammer
  • Reiseliteratur
  • Reisepreissicherung gemäß § 651 k BGB

Nicht eingeschlossen

  • Anreise nach Venedig und zurück
  • Karten für Opernbesuch
  • Kosten für Getränke und persönliche Ausgaben
  • Trink- und Bedienungsgelder

 

Reisetermin: 18.03. – 22.03.2018
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Reisepreis pro Person: € 1.995
Einzelzimmerzuschlag: €   495

 

Hinweis: Flüge buchen wir Ihnen selbstverständlich auf Anfrage gerne hinzu!

 

 

Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um Ihre Reiseplanung:
Frau Renate Kunz
Telefon-Direktwahl: 06431-9561-15
E-Mail: rkunz@courtial-reisen.de