Israel und Jordanien 2020 – Pilgerreise rechts und links vom Jordan


Wir laden Sie ein zu einer exklusiven Pilger- und Kulturreise durch das Heilige Land, nach Israel und Jordanien. Folgen sie mit uns den Spuren Jesu und besuchen Sie herausragende biblische Orte, an denen die Heiligen Schriften lebendig werden: Verkündigung und Geburt, Stationen des öffentlichen Wirkens Jesu Christi und als Höhepunkt die hl. Stadt Jerusalem! Auf der Reiseroute besuchen wir die wichtigsten Stätten der Bibel sowie Orte von besonderer kulturgeschichtlicher Bedeutung. wir erleben das Tote und das Rote Meer und erholen uns in sorgfältig ausgewählten Hotels. Diese Reise führt uns in das Land, in dem Gott seine Geschichte mit den Menschen begann und wo das Wort Fleisch geworden ist. Eine Reise wie keine andere – voller bewebender Eindrücke, die Sie nicht vergessen werden. Diese Reise wird mit fachlicher und geistlicher Begleitung angeboten. An ausgewählten heiligen Stätten besteht die Möglichkeit zur Mitfeier eines Gottesdienstes.

Reiseverlauf

1. Tag, Sonntag, 22. November 2020
Individuelle Anreise nach Tel Aviv. Nach unserer Ankunft am Flughafen Ben Gurion Empfang durch die Reiseleitung und Transfer zur Küstenstadt Netanya, wo wir im Hotel „Island Suites“ übernachten.

 

2. Tag, Montag, 23. November 2020
Auf der Fahrt in den Norden Israels machen wir einen ersten Halt am berühmten Aquädukt von Cäsarea direkt am Meer. Weiterfahrt nach Haifa, der größten Hafenstadt Israels. bei der Rundfahrt sehen wir die Bahai-Gärten oberhalb der Stadt. Auf dem Berg Karmel besuchen wir zunächst das bekannte Kloster Stella Maris und dann den Elias-Ort Al-Mukhraqa mit der herrlichen Aussicht auf die Jesreel-Ebene und das Bergland von Galiläa. Weiterfahrt nach Akko zur letzten und bedeutendsten Bastion der Kreuzritter. Hier besichtigen wir die Ordensburg der Johanniter, begehen den Templer-Tunnel und sehen die Ahmed el-Jazzar-Moschee sowie die Karawanserei Khan al-Umdan. Am Abend erreichen wir den See Genezareth – 2 Übernachtungen im „Maagan Holiday Village“.

 

3. Tag, Dienstag, 24. November 2020
Wir beginnen den Tag mit einer hl. Messe in der faszinierenden neuen Kirche „Duc in altum“ direkt am See und besuchen die Ausgrabungen in Magdala. Eine kurze Fahrt bringt uns zum „Berg der Seligpreisungen“, wo wir der Bergpredigt Jesu gedenken. Ein kleiner Spaziergang führt uns hinab nach Tabgha, dem Ort der Speisung der Fünftausend. wir sehen die byzantinischen Mosaiken in der „Brotvermehrungskirche“ sowie die „Primatskapelle“ am See. Der Vormittag schließt ab mit dem Besuch der „Stadt wo Jesu wohnte“, in Kafarnaum. Sehenswert sind hier u. a. die Synagoge aus dem 4. Jh. sowie das Haus des Apostels Petrus. Nachmittags fahren wir ganz in den Norden zu den Jordanquellen, dem biblischen Caesarea Philippi. Wenn die Zeit es erlaubt, werfen wir noch einen Blick in den ausgegrabenen Palast des Königs Agrippa. Unsere Rückkehr zur Unterkunft führt uns über die Golanhöhen, vorbei an der Festung Nimrod, und durch Dörfer der Drusen.

 

4. Tag, Mittwoch, 25. November 2020
Über Kana in Galiläa gelangen wir zu einem der geistlichen Höhepunkte der Reise: Nazareth. Nach dem Besuch der orthodoxen St.-Gabriels-Kirche gelangen wir zur katholischen Basilika über der Grotte der Verkündigung, wo wir eine hl. Messe feiern. Der heilige Bezirk, die Alte Synagoge und anderen Sehenswürdigkeiten schließen den Besuch in der „Stadt Jesu“ ab. Weiter führt uns die Fahrt durch Galiläa zum Berg Tabor. Hier stehen seit dem 4. Jh. christliche Klöster und seine markante Lage sowie seine Höhe machen ihn zu einem Blickpunkt in der weiten Ebene. Wir halten Einkehr in der Pilgergaststätte der Franziskaner. Am Nachmittag beginnt unsere Weiterfahrt zum Grenzübergang auf der „Sheik-Hussein-Brücke“, wo wir das Königreich Jordanien betreten. Am Abend erreichen wir die jordanische Hauptstadt Amman und beziehen unser Quartier im „Amman International Hotel“.

 

5. Tag, Donnerstag, 26. November 2020
Morgens beginnt einer der archäologischen Höhepunkte unserer Reise: Wir fahren nach Jerash, dem biblischen Gerasa, mit seiner Säulenstraße und der imposanten Stadtanlage aus römischer Zeit. Immer noch eindrucksvolle Tempel und Theater sowie frühbyzantinische Kirchen fesseln unsere Aufmerksamkeit. Der Nachmittag gehört ganz der jordanischen Hauptstadt Amman. Während unserer Stadtrundfahrt besuchen wir die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten: das römische Amphitheater, die Zitadelle über der Stadt mit Ausgrabungen aus verschiedenen Epochen, das Archäologische Museum sowie die König-Abdullah-Moschee.

 

 

6. Tag, Freitag, 27. November 2020

מכתש רמון

Heute fahren wir nach Bethanien am Jordan und besuchen die historische Taufstelle Jesu. Der Ort, an dem Johannes Jesu taufte (vgl. Joh 1,28), liegt in einem Naturpark im Grenzgebiet. Vom 802 m hohen Berg Nebo aus schauen wir, wie einst Moses, in das Gelobte Land. Entlang des Königswegs führt uns die Reiseroute weiter zur Festung Machärus, wo Herodes Antipas Johannes den Täufer enthaupten ließ. Auf den Spuren der Kreuzritter begeben wir uns nun zur imposanten Burganlage Kerak. Am Abend erreichen wir schließlich Petra, wo wir im „Petra Old Village Hotel“ logieren.

 

7. Tag, Samstag, 28. November 2020
Heute widmen wir uns den ganzen Tag Petra, der ehemaligen Hauptstadt des Reiches der Nabatäer. Die Begehung des Talkessels von Petra gehört zu den beeindruckendsten Erlebnissen und zählt zu den größten Sehenswürdigkeiten des gesamten Orients. Die Weiterreise führt uns auf der Küstenstraße, am Wadi Ram vorbei, nach Aqaba am Roten Meer. Übernachtung im „Hilton Double Tree Hotel Aqaba“.

 

 

 

8. Tag, Sonntag, 29. November 2020
Wir verlassen Jordanien und kehren bei Eilat nach Israel zurück. Durch die Wüste Negev führt uns die Reise zur Festung Masada, dem Schauplatz des jüdischen Aufstands gegen Rom im Jahre 73. Das nächste Ziel sind heute die Höhlen von Qumran,  Fundort der geheimnisvollen Schriftrollen. Am späten Nachmittag treffen wir in En Bokek am Toten Meer ein, wo Sie ein Bad und Entspannung im hochprozentigen Salzwasser genießen können. Übernachtung im „Daniel Dead See Hotel“.

 

 

9. Tag, Montag, 30. November 2020
Nach einem Besuch in Jericho – eine Stadt, deren erste Besiedlungsspuren in das 10. Jh. vor Christus zurückgehen, machen wir heute auf dem Weg nach Jerusalem Station in Ain Karem, wo Johannes der Täufer geboren wurde. Ein leichter Aufstieg führt uns zur prächtig gelegenen Kirche Mariä Heimsuchung, danach gehen wir in die Geburtskirche Johannes‘ des Täufers. Die Weiterfahrt bringt uns vor die Tore Jerusalems zum Berg Zion, wo wir die Benediktinerabtei Dormitio besuchen. Im Abendmahlsaal gedenken wir der Feier des letzten Abendmahles. Hier befindet sich auch das von den Juden verehrte Grab des Königs David. Im Haus des Kajaphas erinnern wir uns an die Verhaftung Jesu nach seiner Verleugnung durch Petrus (St. Peter in Gallicantu). Am Nachmittag verschaffen wir uns einen Überblick über das antike Jerusalem im Israel-Museum. Abends beziehen wir unser Quartier im „Hotel Ambassador Boutique“.

 

10. Tag, Dienstag, 1. Dezember 2020
Unser Jerusalem-Erlebnis beginnt morgens am Ölberg. Nach dem Besuch der Pater-Noster- und Eleona-Kirche gelangen wir zur Kapelle Dominus Flevit und genießen von dort einen wunderbaren Panoramablick auf Jerusalem. Am Fuß des Ölbergs besuchen wir den Garten Getsemani mit der „Kirche der Nationen“ sowie das Mariengrab in der Felsenkrypta. Anschließend begeben wir uns zum Tempelberg und zur „Klagemauer“.

Der Nachmittag ist für einen weiteren geistlichen Höhepunkt unserer Reise reserviert. Der Bus bringt uns nach Bethlehem, in die Geburtsstadt Jesu. Nach dem Besuch der Geburtskirche feiern wir einen Gottesdienst in der Nähe der Geburtsgrotte Christi. In Beit Sahour sehen wir die Hirtenfelder. Rückkehr nach Jerusalem und freie Zeit für persönliche Entdeckungen, Möglichkeit zu einem Besuch im Österreichischen Hospiz an der Via Dolorosa.

 

 

11. Tag, Mittwoch, 2. Dezember 2020
Heute widmen wir uns ganz der Altstadt von Jerusalem mit ihrem christlichen, moslemischen, jüdischen und armenischen Viertel. Wir folgen der Via Dolorosa, durchqueren die Basare und besuchen die wichtigsten heiligen Stätten der verschiedenen christlichen Konfessionen.

Den Höhepunkt bildet der Besuch der Grabes- und Auferstehungskirche, dem heiligsten Ort der Christenheit. Unsere Gruppe wird heute im Lateinischen Patriarchat empfangen (Audienz angefragt). Aus erster Hand erhalten wir Informationen über die Lage der Christen im Nahen Osten.

 

12. Tag, Donnerstag, 3. Dezember 2020
Auf dem Weg zum Flughafen halten wir noch in Abu Gosh, einem der möglichen biblischen Emmaus-Orte. Unsere Pilger- und Kulturreise endet mit einem Dankgottesdienst in der Kirche St. Peter in Old Jaffa. Spaziergang durch den malerischen Ort und Mittagessen in Eigenregie. Am Nachmittag erfolgt der Rückflug von Tel Aviv nach Deutschland und Österreich.

 

Programmänderungen bleiben aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

 

Eingeschlossene Leistungen

  • Unterbringung in Hotels der mittleren und gehobenen Kategorie in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC;
    Einzelzimmer stehen gegen Aufpreis zur Verfügung
  • Halbpension während des gesamten Aufenthaltes
  • Geistliche Begleitung während der Reise
  • Sämtliche Transfers, Ausflüge und Rundfahrten in modernen Reisebussen
  • Alle anfallenden Eintrittsgelder lt. Programmverlauf
  • Grenzgebühren Israel
  • Ausreisesteuern Jordanien
  • Reisepreissicherung gemäß § 651 k BGB

Nicht eingeschlossen

  • Anreise nach Tel Aviv und zurück
  • Kosten für Getränke und persönliche Ausgaben
  • Trink- und Bedienungsgelder

 

Reisetermin: 22.11. – 03.12.2020
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Reisepreis pro Person: € 2.250
Einzelzimmerzuschlag: €    750

Einreisebestimmungen:

Es ist ein Reisepass erforderlich, der über den Aufenthalt hinaus noch eine Gültigkeit von mindestens 6 Monaten aufweisen muss.

 

 

Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um Ihre Reiseplanung:
Frau Renate Kunz
Telefon-Direktwahl: 06431-9561-15
E-Mail: rkunz@courtial-reisen.de