Rossini-Opernfestival in Pesaro 2020


Pesaro, ein kleiner Touristenort an der Adria, wird alljährlich im Sommer für 2 Wochen ein Ziel für Liebhaber der unsterblichen Opern von Gioacchino Rossini, der im Jahr 1792 hier das Licht der Welt erblickte. Wenn auch viele seiner Werke bei den Uraufführungen keinen Publikumserfolg erzielten, so konnte der Komponist doch noch zu seinen Lebzeiten seinen Ruhm auskosten und sich in Paris zur Ruhe setzen. Zum 41. Mal jährt sich 2020 ein Festival, das sich seit Anbeginn die Wiedererweckung vieler nicht mehr aufgeführter Werke des Meisters zur Aufgabe gemacht hat! Zur Aufführung gelangen u. a.: Moise et Pharaon, Giovanna D’Arco / La Cambiale di Matrimonio und Elisabetta regina d’Inghilterra.

 

Reiseverlauf

1. Tag, Montag, 10. August 2020Pesaro_Rossini1_Copy right holder Giorces
Abflug ab gebuchtem Flughafen über München nach Ancona. Nach der Ankunft am Flughafen folgt einer kleiner Spaziergang in Ancona mit Besuch des Doms, der San Ciriaco geweiht ist, und sich in beherrschender Lage über dem Hafenbecken befindet. Dort ist auch der berühmte Trajansbogen erhalten hat. Danach erfolgt der Transfer zum 5*-Hotel Excelsior in Pesaro.

Abendessen in einem sehr guten Fischrestaurant.

Am Abend wird in der Vitrifrigo Arena „Mois et Pharaon“ aufgeführt.

Details zur Aufführung:
Grand opera in vier Akten, Musik von Gioacchino Rossini, Libretto von Luigi Balocchi und Victor-Joseph-Etienne du Jouy
Musikalische Leitung: Giacomo Sagripanti
Regie: Pier Luigi Pizzi

 

2. Tag, Dienstag, 11. August 2020Pesaro_shutterstock_46946332
Heute unternehmen wir einen Ausflug nach Ravenna, der späteren Hauptstadt Westroms und der Goten unter Theoderich, dessen leeres Grabmal besucht werden kann. Die Sensationen der Stadt sind natürlich die frühchristlichen Kirchen mit einzigartigem Mosaikschmuck aus der Zeit zwischen dem 5. und 6. Jh., in denen uns unter anderen auch Kaiser Justinian und seine Frau Theodora begegnen. Das Grabmal von Galla Placidia, die Kirchen von San Vitale, Sant’Apollinare und viele andere mehr werden Sie in Ihren Bann ziehen.

Das Mittagessen wird in einem typischen Restaurant in Ravenna eingenommen.

Am Abend Aufführung der Oper „Giovanna D’Arco / La cambiale di Matrimonio“ im Teatro Rossini.

Details zur Aufführung:
Musik von Gioacchino Rossini
Musikalische Leitung: Dmitry Korchak
Regie: Laurence Dale

 

3. Tag, Mittwoch, 12. August 2020urbino
Halbtagsausflug nach Urbino, einer der zauberhaftesten Städte Italiens und einst Residenzstadt der Herzöge von Montefeltro, welche großartige Zeugnisse ihres Mäzenatentums hinterlassen haben. Ihr einstiger Palast zählt zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Frührenaissance Italiens und beherbergt Skulpturen und Gemälde von unschätzbarem Wert. Der bedeutende Architekt Donato Bramante war ebenso aus Urbino gebürtig, wie sein Neffe Raffael Sanzio, dessen Todesjahr sich 2020 zum 500sten Mal jährt. Sowohl von ihm selbst als auch von anderen großen Meistern sind hier Werke ausgestellt, die für einen der prächtigten Höfe der Renaissance geschaffen wurden.

Von hier aus geht es durch eine wunderschöne Landschaft über die Schluchten des Furlo-Passes nach Acqualagna, wo wir ein Trüffel-Mittagessen genießen und von dort aus nach Pesaro zurückfahren.

Am Abend Aufführung der Oper „Elisabetta regina d’Inghilterra“ in der Vitrifrigo Arena.

Details zur Aufführung:
Oper in zwei Akten / Musik von Gioacchino Rossini
Libretto von Giovanni Schmidt basierend auf dem Theaterstück „Il paggio di Leicester“ von Carlo Federici nach dem Roman „The Recess“ von Sophia Lee
Musikalische Leitung: Evelino Pido
Regie: Davide Livermore

 

4. Tag, Donnerstag, 13. August 2020
Heute wollen wir uns den großen Sehenswürdigkeiten dieser geschichtsträchtigen Stadt zuwenden, in deren Dom zum Beispiel vor einem Jahrzehnt ein großartiger frühchristlicher Mosaikfußboden entdeckt wurde. Die Stadt besitzt mehrere Museen mit bedeutenden Kunstwerken, welche sich zum Teil auch noch in verschiedenen Kirchen befinden, für die sie ursprünglich geschaffen wurden. Im Geburtshaus Rossinis ist ein ihm gewidmetes Museum eingerichtet.

Das Mittagessen wird in einer guten Trattoria der Altstadt eingenommen.

 

5. Tag, Freitag, 14. August 2020
Am Vormittag machen wir auf der Fahrtstrecke zum Flughafen Ancona einen Halt in Fano, einer einst wichtigen Hafenstadt der Römer mit einer reizenden Altstadt und bedeutenden Überresten aus der Römerzeit.

Der Rückflug nach Deutschland ist am frühen Nachmittag vorgesehen.

 

Programmänderungen bleiben aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

 

Eingeschlossene Leistungen

  • Unterbringung im 5-Sterne-Hotel Excelsior in Pesaro in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC;
    Einzelzimmer stehen gegen Aufpreis zur Verfügung
  • Halbpension während des gesamten Aufenthaltes
  • Alle Besichtigungen gemäß Programmverlauf unter wissenschaftlicher Führung sowie Reiseleitung und Betreuung durch Herrn Dr. Wilhelm Krammer
  • Alle anfallenden Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • Reisepreissicherung gemäß § 651 k BGB

Nicht eingeschlossen

  • An- und Abreise Ancona
  • Opernkarten
  • Kosten für Getränke und persönliche Ausgaben
  • Trink- und Bedienungsgelder

 

Reisetermin: 10.08. – 14.08.2020
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Reisepreis pro Person: € 2.600 / OHNE Meerblick
Einzelzimmerzuschlag: €    700 / OHNE Meerblick

 

Bitte teilen Sie uns bei Buchung mit, welche der im Programmverlauf genannten Aufführungen Sie in welcher Kategorie gerne besuchen möchten. Die Preise standen bei Erstellung der Reiseausschreibung noch nicht fest.

 

Hinweis: Flüge buchen wir Ihnen selbstverständlich auf Anfrage gerne hinzu!

 

 

Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um Ihre Reiseplanung:
Frau Renate Kunz
Telefon-Direktwahl: 06431-9561-15
E-Mail: rkunz@courtial-reisen.de