Salzburger Pfingst-Festspiele 2020

Die berühmte Sängerin und Intendantin widmet das Programm für 2020 dem Gedenken einer großen Interpretin der erten Hälfte des 19. Jahrhunerts – Pauline Viardot-Garcia – von der George Sand sagte, sie wäre „…die genialste Frauennatur unserer Zeit.“

In der Sparte Oper wird die Diva selbst die weibliche Hauptrolle in Gaetana Donizettis Opera Buffa „Don Pasquale“ übernehmen. Unter der Leitung von John Eliot Gardiner wird die „Rhapsodie op. 53 – genannt Alt-Rhapsodie“ von Johannes Brahms und das „Requiem op. 48“ von Gabriel Fauré aufgeführt. In einer Liedermatinee präsentiert der Mezzosopran Vivica Genaux Lieder von Pauline Viardot-Garcia und Werke von Rossini, Gluck, Schumann und Saint-Saens. Christoph Willibald Glucks „Orphée et Eurydice“ wird in der Bearbeitung von Hector Berlioz mit dem Titel „Orphée“ auf ganz besondere Art aufgeführt und zwar überträgt der Chefchoreograf des Hamburg Balletts John Neumeier die mythologische Handlung in die Ballettwelt der Gegenwart, während der gesungene Part vom Bachchor Salzburg und großartigen Sängern gestaltet wird. Den Abschluss der Festspiele bildet ein Festkonzert unter dem Titel „Une Affaire de familie“ mit Bezug auf die „Garcia-Dynastie“, deren Begründer selbst ein bedeutender Sänger war, aber auch der Vater und Förderer zweier seiner Töchter – Maria Malibran und eben Pauline Viardot-Garcia. An diesem Abend werden Arien, Lieder und Ausschnitte aus Instrumental- sowie Orchesterwerken dargeboten.

 

Reiseverlauf

1. Tag, Freitag, 29. Mai 2020
Individuelle Anreise und Einchecken im 5*-Luxushotel „Stein“ im Herzen von Salzburg.

Am Abend um 19.00 Uhr findet im Haus für Mozart die Aufführung der Oper „Don Pasquale“ mit Cecilia Bartoli in der weiblichen Hauptrolle statt.

Im Anschluss daran wollen wir im Restaurant „Triangel“ zu Abend essen.

 

2. Tag, Samstag, 30. Mai 2020
Nach Spaziergängen durch Salzburgs Altstadt, wollen wir am Residenzplatz bei den folkloristischen Darbietungen des „Bieranstichs“ teilnehmen und anschließend im „Roof-Restaurant“ des Hotels Stein unser Mittagessen einnehmen.

Am Abend um 19.30 Uhr gelangt in den Felsenreitschule die „Rhapsodie op. 53“ von Johannes Brahms und das „Requiem op. 48“ von Gabriel Fauré unter der Leitung von John Eliot Gardiner zur Aufführung.

 

 

3. Tag, Sonntag, 31. Mai 2020
Um 11.00 Uhr gibt es im Großen Saal des Mozarteums eine Liedermatinee unter dem Titel „Jeux d’esprit“ mit dem Mezzosopran Vivica Gernaux.

Um 18.00 Uhr kommt im Großen Festspielhaus die Ballettoper „Orphée“ auf eine ganz besondere Art zur Aufführung. Der Chefchoreograf des Hamburg Balletts, John Neumeier, überträgt die mythologische Handlung in die Ballettwelt der Gegenwart. Der Bachchor Salzburg und großartige Sänger gestalten den musikalischen Teil. Im Anschluss daran wollen wir im Restaurant des Hotels „Goldener Hirsch“ zu Abend essen.

 

4. Tag, Montag, 1. Juni 2020
Am Vormittag wollen wir die neugestalteten Räumlichkeiten kennenlernen, die im Mai 2014 mit der Eröffnung des neuen Dom Quartiers ein kulturelles Highlight im Herzen der Stadt geschaffen haben: Das ehemalige Zentrum fürst-erzbischöflicher Macht, der Komplex aus Residenz und Dom, und das Benediktinerkloster St. Peter mit großartigen Schätzen sakraler Kunst, ist erstmals nach 200 Jahren der Öffentlichkeit als Rundgang zugänglich gemacht worden. Vor mehr als 400 Jahren begannen die mächtigen Fürsterzbischöfe, die Stadt Salzburg in ein barockes Juwel zu verwandeln.

Das Mittagessen nehmen wir beim Fischerwirt in Liefering ein.

Beeindruckt vom Prunk im einflussreichen Kirchenstaat Rom, sollte auch die Hauptstadt des Salzburger Bistums neu erblühen, das durch den Handel mit Salz, Gold und anderen Rohstoffen äußerst vermögend war.

Um 20.00 Uhr findet im Großen Festspielhaus das Festkonzert „Une Affaire de familie“ statt.

 

5. Tag, Dienstag, 2. Juni 2020
Nach einem Spaziergang über den Mönchsberg, bei welchem wir einen Abstecher in die Kirche am Nonnberg und auf den Friedhof von St. Peter machen, geht es noch ins Restaurant „Triangel“, bevor dann die indivieduelle Rückreise angetreten wird.

 

Programmänderungen bleiben aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

 

Eingeschlossene Leistungen

  • Unterbringung für 4 Nächte inkl. Frühstücksbuffet in Juniorsuiten mit Bad oder Dusche/WC im 5*-Luxushotel Stein;
    Einzelzimmer stehen gegen Aufpreis zur Verfügung
  • Verpflegung: Mahlzeiten in sehr guten Restaurants wie im Programmverlauf beschrieben
  • Alle Besichtigungen gemäß unseren Angaben unter wissenschaftlicher Führung sowie Reiseleitung und Betreuung von Herrn Dr. Wilhelm Krammer
  • Alle Führungen, Besichtigungen und Transfers gemäß Programmverlauf
  • Alle anfallenden Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • Reisepreissicherung gemäß § 651 k BGB

Nicht eingeschlossen

  • Anreise zum Hotel in Salzburg und zurück
  • Kosten für Getränke und persönliche Ausgaben
  • Trink- und Bedienungsgelder
  • Opernkarten

 

Reisetermin: 29.05. – 02.06.2020
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
Reisepreis pro Person:
Juniorsuite ohne Festungsblick
€ 1.650
Reisepreis pro Person:
Juniorsuite mit Festungsblick
€ 1.810
Einzelzimmerzuschlag:
ohne Festungsblick
€   480
Einzelzimmerzuschlag:
mit Festungsblick
€   600
Preise für die nachstehenden 5 Aufführungen:
Kategorie 1: € 1.060
Kategorie 2: €    810
Kategorie 4: €    650
zzgl. € 50 Reservierungsgebühr pro Person

 

* 5 Vorstellungen (Änderungen vorbehalten):

  • Oper „Don Pasquale“ am 29.05.2020 um 19.00 Uhr im Haus für Mozart
  • Requiem „Gabriel Fauré op. 48“ am 30.05.2020 um 19.30 Uhr in der Felsenreitschule
  • Liedermatinee „Jeux d’esprit“ am 31.05.2020 um 11.00 Uhr im Großen Saal des Mozarteums
  • Ballettoper „Orphée“ am 31.05.2020 um 18.00 Uhr im Großen Festspielhaus
  • Festkonzert „Une Affaire de familie“ am 01.06.2020 um 20.00 Uhr im Großen Festspielhaus

 

Hinweise:
– Flüge buchen wir Ihnen selbstverständlich auf Anfrage gerne hinzu!
– Preise für Verlängerung auf Anfrage.

 

 

Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um Ihre Reiseplanung:
Frau Renate Kunz
Telefon-Direktwahl: 06431-9561-15
E-Mail: rkunz@courtial-reisen.de