Toskana-Reise nach Lucca und Pisa 2020

Lucca gehört zu den zauberhaftesten Städten der Toskana und blickt auf eine bewegte Vergangenheit zurück, wovon die vielen Bauten aus dem römischen Altertum und vor allem aus dem Mittelalter Zeugnis ablegen. Hier wurde Giacomo Puccini geboren und in Torre del Lago finden zu seinen Ehren alljährlich Aufführungen seiner Opern statt. Natürlich darf bei einem Aufenthalt in diesen Zonen auch ein Besuch von Pisa mit seinem Campo dei Miracoli nicht fehlen

Reiseverlauf

1. Tag, Sonntag, 4. Oktober 2020
Linienflug mit Lufthansa nach Pisa. Transfer nach Lucca, wo wir mitten in der Altstadt im Stadtzentrum unser Hotel Palazzo Dipinto beziehen. Auf unserer Fahrt dorthin halten wir an der Kirche von San Piero a Grado außerhalb des Stadtgebietes von Pisa in der Zone des ehemaligen römischen Hafens, wo der Legende nach der Apostel Petrus an Land ging.

 

 

2. Tag, Montag, 5. Oktober 2020
Der heutige Tag ist Besichtigungen in Lucca gewidmet, bei welchen wir das zum Marktplatz umgewandelte römische Amphitheater sehen sowie die schönsten Plätze und Straßen der Stadt durchwandern. Vor allem wollen wir uns den romanischen Kirchen zuwenden, wie San Michele in Foro und der prachtvollen Kathedrale, welche dem heiligen Martin geweiht ist und deren Fassaden zu den schönsten Beispielen der Romanik in der Toskana gehören. Von großem Interesse ist auch das Dombaumuseum mit seinen Schätzen sowie die Kirche San Giovanni mit ihren Ausgrabungen aus der Römerzeit und der alten Taufkapelle.

 

 

3. Tag, Dienstag, 6. Oktober 2020
Der heutige Tag ist Besichtigungen und Spaziergängen in Lucca selbst gewidmet, wo wir die 1418 errichtete Villa von Paolo Guinigi, des damaligen Herren der Stadt, die seit 1924 die Sammlung des städtischen Museums beherbergt, besuchen.

Am Nachmittag wollen wir unsere Aufmerksamkeit den Sakralbauten Luccas zuwenden und dabei auch die Vielzahl von Kunstschätzen betrachten, die sich im Lauf vieler Jahrhunderte in den Kirchen Luccas angesammelt haben. Außerdem besuchen wir den Palazzo Mansi, in welchem man einen Eindruck vom Reichtum der ehemaligen Luccheser Kaufmannsfamilien erhält. Von großem Reiz ist auch ein Spaziergang auf den ehemaligen Stadtmauern, die in napoleonischer Epoche zu einer wunderschönen Promenade umgewandelt wurden. Von besonderem Interesse ist auch ein Besuch des Botanischen Gartens in Lucca.

 

4. Tag, Mittwoch, 7. Oktober 2020
Was wäre ein Aufenthalt in dieser Gegend der Toskana ohne einen Besuch von Pisa, der kaisertreuen der mittelalterlichen Seerepubliken, deren damaliger Reichtum durch die Bauten des Campo dei Miracoli, des „Platzes der Wunder“ allein bestätigt wird. Hier finden sich auf engstem Raum der Dom, das Baptisterium, der Campo Santo und die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt, der berühmte „Schiefe Turm“.

Von außerordentlichem Interesse ist ebenfalls das Dombaumuseum, welches großartige Kunstwerke vor allem des Mittelalters besitzt, das Museum der Synopien, in welchem die Vorzeichnungen der mittelalterlichen Fresken des Monumentalfriedhofs ausgestellt sind, sowie das Nationalmuseum San Matteo mit seiner außergewöhnlichen Sammlung romanischer Kruzifixe.

 

5. Tag, Donnerstag, 8. Oktober 2020
Ein Ausflug bringt uns heute Vormittag in die unmittelbare Umgebung von Lucca, um einige Beispiele großartiger Villenarchitektur kennenzulernen, welche uns auch eine Idee vom Reichtum dieser Stadt und ihrer Bürger in vergangenen Jahrhunderten übermitteln. Die Villa Torrigiani di Camigliano liegt inmitten eines riesigen Parks und stellt eines der bedeutendsten Beispiele barocker Villen in der Lucchesia dar, wie man diesen Teil der Toskana nennt. Ungeheuer eindrucksvoll sind die prächtigen Gärten der Villa Reale di Marlia, die ihren Namen der Schwester Napoleons und „Königin von Etrurien“ – Elisa Bonaparte Baciocchi – verdankt. Die Villa mit ihrem prächtigen Park ist vor wenigen Jahren verkauft worden und zu besichtigen ist ausschließlich die riesige Parkanlage.

Am Nachmittag Transfer zum Flughafen von Pisa für den Rückflug nach Deutschland.

 

Programmänderungen bleiben aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

 

Eingeschlossene Leistungen

  • Unterbringung im Hotel Palazzo Dipinto in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche/WC;
    Einzelzimmer stehen gegen Aufpreis zur Verfügung
  • Halbpension während des gesamten Aufenthaltes
  • Alle Besichtigungen gemäß Programmverlauf unter wissenschaftlicher Führung sowie Reiseleitung und Betreuung durch Herrn Dr. Wilhelm Krammer
  • Alle anfallenden Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • Reisepreissicherung gemäß § 651 k BGB

Nicht eingeschlossen

  • Anreise nach Pisa und zurück
  • Kosten für Getränke und persönliche Ausgaben
  • Trink- und Bedienungsgelder

 

 

Reisetermin: 04.10. – 08.10.2020
Reisepreis pro Person: € 1.740
Einzelzimmerzuschlag: €   400

 

Hinweis: Flüge buchen wir Ihnen selbstverständlich auf Anfrage gerne hinzu!

 

 

Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um Ihre Reiseplanung:
Frau Renate Kunz
Telefon-Direktwahl: 06431-9561-15
E-Mail: rkunz@courtial-reisen.de