Verborgene Schätze Roms 2019 – Spezialreise zum XVIII. Festival Internazionale di Musica e Arte Sacra

Das Illuminart Orchestra und Illuminart Chorus aus Japan, die Wiener Philharmoniker in voller Besetzung, der Patriarchalische Chor der Moskauer Saint-Daniels-Klosterkunst u. a. stehen dieses Jahr auf dem Programm des XVIII. Festivals Internazionale di Musica e Arte Sacra und erwarten Sie während dieser ganz besonderen Studienreise nach Rom. Im Rahmenprogramm des Festivals wollen wir außerhalb der musikalischen Höhepunkte unsere Gäste mit verborgenen Schätzen des Vatikans bekanntmachen, insbesondere mit den Werken von Caravaggio und Bernini, aber auch Ausflüge nach Capraola, in die Villa d’Este und nach Ostia stehen auf dem Programm.

In den Jahren 2018 bis 2024 unterstützt die Fondazione Pro Musica e Arte Sacra u. a. die Restaurierung der Tambouren der Kuppel des Petersdoms und die kleineren Kuppeln der Kapellen Gregoriana und Clementina sowie der Holzmöbel aus dem 15. – 16. Jahrhundert in der Sakristei der Päpstlichen Basilika St. Paul vor den Mauern. Im Rahmen unseres Bruckner-Zyklus, welcher 2018 begonnen hat und in dessen Verlauf bis 2024 anlässlich des 200. Jubiläums von Anton Bruckners Geburtstag im Jahr 1924 die 9 Bruckner-Sinfonien in den bedeutendsten Kathedralen und Basiliken Europas aufgeführt werden, hören Sie in der Ewigen Stadt die 3. Sinfonie.

 

Reiseverlauf

1. Tag, Freitag, 13. September 2019
Individuelle Anreise nach Rom – nach der Ankunft am Flughafen Transfer ins 5*-Hotel Villa Agrippina Gran Meliá Rome am Gianicolo in unmittelbarer Nähe von St. Peter. Am Nachmittag wollen wir großartige Werke der beiden Meister des römischen Barock kennenlernen – Garavaggio und Gianlorenzo Bernini, die sich im ehemaligen Lustschloss des Kardinals Scipio Borghese befinden, das heute unter dem Namen Galleria Borghese bekannt ist. Der Bauherr dieser Villa, Neffe von Papst Paul V., war der Mäzen dieser beiden hervorragenden Künstler.

Am Abend gibt es ein Galadinner auf der Terrasse der Residenza San Paolo VI.

 

2. Tag, Samstag, 14. September 2019
Am späten Vormittag um 11.00 Uhr findet im Petersdom eine Aufführung von W. A. Mozarts „Krönungsmesse“ statt und im Anschluss daran das feierliche Hochamt zur Eröffnung des XVIII. Festival Internazionale di Musica e Arte Sacra, welches von S. Em. Angelo Kardinal Comastri zelebriert wird. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in einem Restaurant der Altstadt steht der Nachmittag zur freien Verfügung.

Am Abend bringen die Wiener Philharmoniker in der Basilika St. Paul vor den Mauern unter der Leitung von Christian Thielemann die 3. Sinfonie von Anton Bruckner zur Aufführung.

 

3. Tag, Sonntag, 15. September 2019
Ausflug nach Capraola, wo sich über einer mittelalterlichen Ortschaft der riesige Palast der päpstlichen Familie der Farnese erhebt, dessen Bau auf einen Kardinal Alexander Farnese – den späteren Papst Paul III. und auf seinen gleichnamigen Enkelsohn – der unter 5 Päpsten das Amt des Vizekanzlers der Römischen Kirche innehatte – zurückgeht. Prächtige Fresken schmücken seine Prunkräume und ein herrlicher Park mit Wasserspielen lädt zum Lustwandeln ein. Die nahegelegene Villa Lante in Bagnaia vor den Toren Viterbos ist eines der schönsten Beispiele italienischer Gartenarchitektur der Renaissancezeit und war einst ein Lustschloss der Kurie von Viterbo. Das Mittagessen wird in der „Tenuta di Santa Lucia“ eingenommen.

Am Abend kommt in der Basilika St. Paul vor den Mauern Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie zur Aufführung. Unter der Leitung von Tomomi Nishimoto musizieren das Illuminart Orchestra und der Illuminart St. Peter Chorus sowie Solisten aus Japan.

 

4. Tag, Montag, 16. September 2019
Am heutigen Vormittag wollen wir verschiedene Kirchen besuchen, in welchen sich Werke derselben beiden Meister Caravaggio und Bernini befinden, wie zum Beispiel die Ekstase der Hl. Teresa oder die Geschichten des Hl. Matthäus, um nur zwei Beispiele zu nennen. Das Mittagessen wird in einer sehr guten Trattoria eingenommen.

Am Abend kommen in der Basilika von San Giovanni in Laterano die C-Dur Messe von Ludwig van Beethoven und das Te Deum von Anton Bruckner durch das PalatinaKlassik-Vokalensemble und das Orchester des Staatlichen Konservatoriums von Kazan unter der Leitung von Leo Kraemer zur Aufführung.

 

5. Tag, Dienstag, 17. September 2019
Ausflug nach Tivoli, um einerseits die kühlenden Brunnen der Villa d’Este zu besuchen, die der kunstbeflissene Sohn von Lucrezia Borgia, der Kardinal Ippolito d’Este anlegen ließ und um unsere Aufmerksamkeit auch den großartigen Ausgrabungen der Villa Adriana zuzuwenden – jener Palaststadt, die Kaiser Hadrian vor den Toren Roms errichten ließ und an deren Planung er als „Hobbyarchitekt“ aktiv teilgenommen hat. Das Mittagessen wird in einem Gartenrestaurant an der Villa Adriana eingenommen.

Am Abend gibt es ein Chorkonzert in der Kirche von Santa Maria Maggiore, dargeboten vom Patriarchalischen Chor der Moskauer Saint-Daniel-Klosterkunst aus Russland.

 

6. Tag, Mittwoch, 18. September 2019
Auf der Fahrt zum Flughafen in Fiumicino besuchen wir die hochinteressanten Ausgrabungen der einstigen Hafenstadt Roms – Ostia. Hier kann man sich ein großartiges Bild über die Struktur einer römischen Großstadt und die verschiedenen Aspekte des alltäglichen Lebens machen. In der römischen Kaiserzeit sollen hier ca. 120.000 Menschen gelebt haben. Was den Besuch von Ostia besonders interessant macht, ist die Tatsache, dass man sich hier ein großartiges Bild vom Leben im alten Rom machen kann. Sind die hier erhaltenen Strukturen doch fast alle auf die römische Kaiserzeit zu datieren und dementsprechend aus Backsteinen errichtet.

Nach einem Abschiedsessen in einem sehr guten Fischrestaurant an der Küsteerfolgt der Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Deutschland.

Änderungen von Programm und Austragungsorten bleiben aus organisatorischen Gründen vorbehalten.

 

Eingeschlossene Leistungen:

  • Unterbringung in Doppelzimmern mit Bad oder Dusche und WC im 5-Sterne-Hotel Gran Meliá Rome (nach Verfügbarkeit) oder in einem anderen 5-Sterne-Hotel
  • 5 x Frühstücksbuffet, 5 x Hauptmahlzeiten, 1 Galadinner und 1 Abschiedsessen in einem Fischrestaurant an der Küste
  • Alle Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder gemäß Programmverlauf unter wissenschaftlicher Führung und Betreuung während der gesamten Reise durch Herrn Dr. Wilhelm Krammer
  • Teilnahme an den 4 aufgeführten Konzerten inkl. 4 Hin- und Rücktransfers sowie an der Hl. Messe
  • City Tax (Abgabe an die Stadt Rom für touristische Dienstleistungen)
  • Förderbeitrag für die „Fondazione Pro Musica e Arte Sacra“ in der Kategorie Bronze (€ 400 p. P.)
  • Reisepreissicherung gemäß § 651 k BGB

Nicht eingeschlossen:

  • Anreise zum Hotel in Rom und zurück
  • Kosten für Getränke und persönliche Ausgaben sowie Trink- und Bedienungsgelder

 

Reisetermin: 13.09. – 18.09.2019
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen
Reisepreis pro Person im Doppelzimmer: € 2.995
Zuschlag für Doppelzimmer zur Einzelbenutzung: € 1.000
Optional: Mäzenzuschlag pro Person
als Upgrade in die Kategorie „Silber“ € 300
als Upgrade in die Kategorie „Gold“ € 600

 

Darüber hinaus freuen wir uns, Ihnen noch 2 weitere Reisepakete mit unterschiedlichen Hotels und Programmen anbieten zu können:

• Reisepaket „Nur Konzerte & Gästehaus“ vom 13. – 18. September 2019
• Reisepaket „Grundreise“ vom 13. – 18. September 2019 mit zwei verschiedenen 4-Sterne-Unterkünften, die zu Ihrer Auswahl stehen

 

Hinweis: Flüge und Flughafentransfers buchen wir Ihnen selbstverständlich auf Anfrage gerne hinzu!

 

 

Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um Ihre Reiseplanung:
Frau Anke Schäufler
Telefon-Direktwahl: 06431-9561-18
E-Mail: aschaeufler@courtial-reisen.de